Irre Verschwörungstheorie: Hans Meiser glaubt, Donald Trump ist kein russischer Spion

Donald Trump: Der Spion, der mich regierte. Foto: Pixabay
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2017/05/18/irre-verschwoerungstheorie-hans-meiser-glaubt-donald-trump-ist-kein-russischer-spion/
Whatsapp

Köln – Hans Meiser war sein ganzes Leben ein geachteter Journalist – bis er 1984 bei RTL anheuerte. Wer glaubte, viel tiefer könne man nicht sinken, der irrt: Seit seinen Gaga-Auftritten für „Watergate.tv“ ist Meiser selbst dem Blödelbarden Jan Böhmermann zu dumpf, der ihn aus seiner Sendung verbannte. Doch statt auf die Bremse zu treten, legt Meiser jetzt nach und behauptet allen ernstes, dass Donald Trump KEIN russischer Spion sei. Einfach irre dieser Mann!

Donald Trump: Der Spion, der mich regierte. Foto: Pixabay

„Donald ist KEIN russischer Spion“

In einem exklusiven Vier-Augen-Gespräch mit unserem Chefredakteur ließ Hans Meiser seine krude Verschwörungstheorie über Trump das erste Mal öffentlich vom Stapel. Als wir über sein Aus beim Teenager-Trash „Geo Magazin Royale“ reden wollen, flüsterte er plötzlich: „Psst! Trump ist kein Russe! Ehrlich nicht!“ Unser Chefredakteur ist völlig aus dem Konzept. „Herr Meiser, was haben Sie da grade gesagt? Jeder weiß doch, dass Trump ein Doppelagent des KGB ist.“ „Nein! Das ist eine Lüge der Systemmedien! Mein Freund Donald Trump ist KEIN russischer Spion, verdammte Scheiße. Ihr linksversifften Mainstreamnutten wollt ihn ihm alle das totale Böse sehen, das zum Einschlafen mit seinen Matrjoschka spielt. Aber nein. Ich weiß aus sicherer Quelle: Trump ist gar kein Russe!“

Braucht Meiser ärztliche Hilfe?

Es ist eine ungeheuerliche Unterstellung, mit der wir hier konfrontiert werden. Hans Meiser erklärt uns gegenüber also allen ernstes, Donald Trump sei eben nicht im Auftrag Russland unterwegs. Gar kein Doppel-Agent, den Putin persönlich ins Weiße Haus gebracht hat – und dass, obwohl doch die ganze Welt Bescheid weiß! Sogar Trump persönlich hat es via Twitter zugegeben! Doch Meiser wittert die große Verschwörung, glaubt als Einziger, die Wahrheit zu kennen. Das Gespräch müssen wir leider abbrechen, noch bevor der erste Cappuciner gebracht wird. Entrüstet nimmt Meiser seinen Aluhut und murmelt im Rausgehen, dass uns das noch Leid tun würde, dass er mächtige Freunde hätte. Draußen vor dem Café wartet bereits Eva Hermann im Cabrio.

Unsere Informationen haben wir natürlich umgehend an die geschätzten Kollegen von „Watergate.tv“ weitergegeben. Eine erste Reaktion zeigt: Selbst dort ist man entsetzt von der neuen Entgleisung des einstigen Aushängeschilds des großen Privatsenders. Man sorgt sich um seinen Ansehen. Meiser bleibt nach seinem Rufselbstmord nur noch eine Möglichkeit: Die Rückkehr zu RTL. Im Kölner Sender ist man keineswegs entsetzt von Meisers Werdegang, kann sich auf Nachfrage des Hänselblatts sogar durchaus vorstellen, „so einen kompetenten Charakter wie Meiser eine Samstagabendshow mit Mario Barth moderieren zu lassen“, so ein Sprecher.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2017/05/18/irre-verschwoerungstheorie-hans-meiser-glaubt-donald-trump-ist-kein-russischer-spion/
Whatsapp

Kommentar hinterlassen zu "Irre Verschwörungstheorie: Hans Meiser glaubt, Donald Trump ist kein russischer Spion"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2017/05/18/irre-verschwoerungstheorie-hans-meiser-glaubt-donald-trump-ist-kein-russischer-spion/
Whatsapp