Reichsbürger glücklich: Merkel und Putin unterzeichnen spontan Friedensvertrag

Das ist es: Eines der wichtigsten Dokumente der deutschen Nachkriegsgeschichte. Foto (bearbeitet): Pixabay
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/10/20/reichsbuerger-gluecklich-merkel-und-putin-unterzeichnen-spontan-friedensvertrag/
Whatsapp
Das ist es: Eines der wichtigsten Dokumente der deutschen Nachkriegsgeschichte. Foto (bearbeitet): Pixabay

Das ist es: Eines der wichtigsten Dokumente der deutschen Nachkriegsgeschichte. Foto (bearbeitet): Pixabay

Berlin – „Ach, warum eigentlich nicht?“, dachte sich gestern Abend Angela Merkel bei Putins Staatsbesuch in Berlin: Um die Szene der Reichsbürger zufriedenzustellen, unterschrieb die Bundeskanzlerin einen waschechten Friedensvertrag.

Merkel handelt

„Die Idee für den Friedensvertrag kam uns spontan beim Essen“, gab Merkel gestern Abend gegenüber Pressevertretern zu Protokoll. „Der Wladi (gemeint ist Wladimir Putin, Anm. d. Red.) scherzte nach dem dritten Prosecco, dass unsere Länder endlich einen Friedensvertrag unterzeichnen sollten – so wie die Reichsbürger es immer fordern. Wir haben am Tisch alle herzlich gelacht und das hier ausgearbeitet.“ Merkel streckte eine Serviette hoch, auf der mit Kugelschreiber geschrieben stand: „Liebes Deutschland, willst du mit mir in Frieden leben? Dein Vladi!“ Darunter waren drei Kästchen, unter denen Merkel „Ja“, „Nein“ oder „Vielleicht“ ankreuzen konnte. „Ich entschied mich für ‚Ja‘ und wir begossen den Spaß mit einer Pulle Vodka“, so die angeschwipste Kanzlerin.

Auto-Kennzeichen wird wieder umgedreht

„Ich bin überglücklich“, so der ehemalige Reichsbürger Manfred F. (63) aus Bayern. „Jetzt, da Deutschland endlich einen Friedensvertrag besitzt, muss ich nicht mehr anzweifeln, dass dieses Land nur eine Firma ist. Jetzt kann ich das Kennzeichen meines BMW auch wieder richtig herumdrehen.“ Zudem wird Manfred F. seinen eigenen Staat – „Mannis Reich“ – den er vor zwei Jahren ausgerufen hat, wieder auflösen. „Als erstes reiße ich die vier Meter hohe Mauer wieder ein, die ich um mein Territorium, also mein Grundstück, gezogen habe. Danach werde ich mit der BRD GmbH, beziehungsweise der Bundesrepublik, Kontakt aufnehmen und ebenfalls einen Friedensvertrag unterzeichnen.“

Eine Szene löst sich auf

Merkel ist es innerhalb eines Tages gelungen, den Reichsbürgern jegliche Legitimation zu entziehen. Die Szene löst sich nun nach und nach auf: In ganz Deutschland geben kleine Grundstücksstaaten bekannt, den Widerstand nicht mehr fortführen zu wollen. „Warum auch?“, fragt uns Herbert O. (73), während er den Stacheldraht und die Selbstschussanlagen rund um sein Haus wieder abmontiert. „Unser ziviler Ungehorsam hat letzten Endes dazu geführt, dass diese Firma, äh, dieses Land, endlich in Frieden leben kann. Die Angestellten, also, ich meine natürlich die Bürger, können uns dankbar sein.“

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/10/20/reichsbuerger-gluecklich-merkel-und-putin-unterzeichnen-spontan-friedensvertrag/
Whatsapp

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/10/20/reichsbuerger-gluecklich-merkel-und-putin-unterzeichnen-spontan-friedensvertrag/
Whatsapp