“Bleib sauber und nimm keine Drogen!” – Opa (78) rettet Enkel mit einem Satz das Leben

Kann dank Opa wieder befreit lachen: Jerome (14). Foto (bearbeitet):Pixabay
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/10/10/bleib-sauber-und-nimm-keine-drogen-opa-78-rettet-enkel-mit-einem-satz-das-leben/
Whatsapp
Kann dank Opa wieder befreit lachen: Jerome (14). Foto (bearbeitet):Pixabay

Kann dank Opa wieder befreit lachen: Jerome (14). Foto (bearbeitet): Pixabay

Bottrop – Ein echtes Familiendrama wurde heute im Ruhrgebiet verhindert. Hans K. (78) hat seinem Enkel Jerome (14) mit einem simplen Satz das ganze Leben gerettet. Beim Abschied nach dem gemeinsamen Kuchenessen im Haus seiner Großeltern bekam der Achtklässler noch einen wegweisenden Tipp mit auf den Weg: „Junge, bleib sauber und nimm keine Drogen!“

Beim Bienenstich das Leben gerettet

Kännchen Kaffee, zwei Stück Bienenstich, Oma häkelt, Opa redet viel. Es ist ein ganz normaler Sonntag im Hause der Familie Kowalski. Wäre da nicht der Besuch von Enkel Jerome. Schon morgens – Jerome sitzt noch zu Hause vor seiner Playstation – überlegen sich Martha und Hans, was sie ihrem Enkel heute mit auf den Weg geben könnten. „Hauptsache mein Junge bleibt sauber“, findet die 81-jährige stolze Oma. „Wenn er Drogen nimmt, versohl ich ihm den Hintern so blau wie letztes Mal als er ungefragt das letzte Stück Bienenstich gegessen hat, das verspreche ich dir“, nimmt sich auch Hans vor, heute seinem Enkel einen guten Rat mit auf den Weg zu geben.

Ein Tag, der alles verändern soll

Es ist 15 Uhr am Sonntag. Es klingelt. „Jerome ist da!“, freut sich seine Oma. Der Junge kommt rein. Die Begrüßung seiner Oma hört er nicht, auf seinem Handy läuft noch der neue Track von Haftbefehl. Genervt zieht Jerome das sonntägliche Kuchen-Ritual durch. Dass schon eine Stunde später sein ganzes Leben einen Sinn erhalten sollte, ahnt er noch nicht. Doch dann ist es soweit. Jerome will wieder aufbrechen, seine Bros warten schon an der Ramp auf ihn. Es ist der MOMENT der Woche für Hans und seine Frau. Gemeinsam wollen sie ihrem Jungen jetzt noch ihren geplanten Rat mit auf den Weg geben.

Die legendären Worte

An der Türschwelle ist es dann soweit. Es ist kurz Ruhe. Opa konzentriert sich. Martha bekommt große Augen, feuchte Hände und wartet verheißungsvoll auf den Satz ihres Mannes. Und dann sagt Hans die magischen Worte: „Junge, bleib sauber und nimm keine Drogen!“ Stille. Keiner traut sich, etwas zu sagen. Allen ist klar, was grade passiert ist. Die beiden Rentner aus Bottrop haben ihrem Enkel soeben das Leben gerettet. Noch am selben Abend hätte er sonst seinen ersten Joint geraucht. Wir haben uns mit Jerome getroffen.

Meth-Labor wieder abgebaut

„Opa und Oma sind wirklich die Besten“, sagt Jerome mit leicht zitternder Stimme. „Ich hatte mir mit meinen Bros im Keller eigentlich schon ein Meth-Labor eingerichtet. Wir wollten den Shit rocken und in der Schule verticken. Jetzt ist mir klar: Ich wäre abgerutscht. In der Gosse gelandet und wohl nie wieder in die Spur gekommen. Opa hat mir das Leben gerettet.“

Beethoven statt Haftbefehl

Wie sehr sich das Leben von Jerome verändert hat, zeigt auch, was er uns am Ende unseren Interviews verrät. „Ganz ehrlich, aber bitte verratet es keinem: Ich nehme nicht nur keine Drogen und bleibe jetzt sauber. Nein, ich kann mir auch diesen stumpfen Mist von Haftbefehl nicht mehr anhören, seitdem Opa mein Leben verändert hat. Ich höre nur noch die 7. Symphonie von Beethoven. Vielleicht gehe sich sogar wie Opa damals in die Junge Union.“

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/10/10/bleib-sauber-und-nimm-keine-drogen-opa-78-rettet-enkel-mit-einem-satz-das-leben/
Whatsapp

Kommentar hinterlassen zu "“Bleib sauber und nimm keine Drogen!” – Opa (78) rettet Enkel mit einem Satz das Leben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/10/10/bleib-sauber-und-nimm-keine-drogen-opa-78-rettet-enkel-mit-einem-satz-das-leben/
Whatsapp