Überraschender Kurswechsel: Gabriel verbietet Export deutscher Arschbomben nach Mallorca

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/09/01/ueberraschender-kurswechsel-gabriel-verbietet-export-deutscher-arschbomben-nach-mallorca/
Whatsapp
Eine Arschbombe während der Detonation. Foto: Pixabay

Eine Arschbombe während der Detonation. Foto: Pixabay

Berlin – Am Antikriegstag sollen auf der ganzen Welt die Waffen ruhen. Auch Sigmar Gabriel leistet einen Beitrag: Per sofortiger Verfügung ist der Export deutscher Arschbomben nach Mallorca strikt untersagt. Sämtliche Beckenränder sind bereits trockengelegt.

Nie wieder Krieg

 „Wir Deutschen tragen historische Verantwortung“, äußerte sich Gabriel auf einer Pressekonferenz. „Seit Jahren schon überfallen Horden deutscher Touristen dieses friedliche Eiland und überziehen die ortsansässigen Schwimmanlagen mit Arschbomben verschiedener Kaliber. Dabei wird eine Menge Wasser verschwendet. Damit muss langsam Schluss sein!“

Umweltschutz VS Badespaß

Die Behörden begrüßen diese Maßnahme, leidet man doch schon seit Jahrzehnten an den ausgefeilten Sprung-Techniken der deutschen Urlauber. Doch die Touristen reagieren skeptisch. „Urlaub auf ‚Malle‘ ohne Eskalation im Swimmingpool?“, fragt Mike H. (23) aus Gelsenkirchen ungläubig. „Der Gedanke ist schwer zu ertragen. Wasser und Umwelt sind natürlich zu schützen, aber ich zahle 400€ für die Woche hier – inklusive Hin- und Rückflug -, wo bleibt bitte mein Recht auf Spaß?“

Kaum durchführbare Kontrollen

Das Verbot ist schwer einzuhalten – nicht nur wegen des fehlenden Verständnisses auf Seiten der Deutschen. Da die einzelnen Nationalitäten am Pool nämlich nicht immer einwandfrei zu klären sind, ist die Dunkelziffer deutscher Arschbomben sehr hoch und die Bademeister sind mit der Durchsetzung des Verbots schlicht überfordert. „Plötzlich spricht im Poolbereich niemand mehr Deutsch, die weichen alle auf Englisch um. Ein paar Details verraten die Deutschen dann aber doch. Denn selbst, wer perfektes Oxford-Englisch spricht, dabei aber weiße Socken in Sandalen trägt, kann einfach kein Brite sein.“

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/09/01/ueberraschender-kurswechsel-gabriel-verbietet-export-deutscher-arschbomben-nach-mallorca/
Whatsapp

Kommentar hinterlassen zu "Überraschender Kurswechsel: Gabriel verbietet Export deutscher Arschbomben nach Mallorca"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/09/01/ueberraschender-kurswechsel-gabriel-verbietet-export-deutscher-arschbomben-nach-mallorca/
Whatsapp