Ultimative Strafe: Erdoğan liest allen Putschisten „Schmähkritik“ vor

Nur eine Frage der Zeit, bis der Halbmond durch das Gesicht von Erdogan ersetzt wird. Foto: Pixabay
RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/07/17/ultimative-strafe-erdogan-liest-allen-putschisten-schmaehkritik-vor/
Whatsapp
Nur eine Frage der Zeit, bis der Halbmond durch das Gesicht von Erdogan ersetzt wird. Foto: Pixabay

Nur eine Frage der Zeit, bis der Halbmond durch das Gesicht von Erdogan ersetzt wird. Foto: Pixabay

Ankara – Die Stunden der Ungewissheit in der Türkei sind vorbei: Der Militärputsch gegen Erdogan und seine Regierung wurde zum Glück abgewendet, was bedeutet, dass die Türkei weiter in lupenreiner Demokratie erblühen kann. Die Putschisten werden laut Erdogan einen „hohen Preis“ für ihr Aufbegehren zahlen. Welchen Preis genau, das wurde jetzt bekannt.

Lesestunde mit Onkel Erdogan

„Der türkische Präsident ist die nächsten Monate leider nicht zu erreichen“, sagt uns ein Mitarbeiter der Regierung, als wir um einen Interview-Termin mit Erdogan bitten. „Er wird sich nämlich höchstpersönlich der Bestrafung jedes einzelnen Putschisten widmen.“  Oha. Da sind wir aber Baff. Einen solchen Einsatz kennen wir in Deutschland nicht von unserer Kanzlerin. Wie genau diese Bestrafung denn aussieht, will das Hänselblatt wissen. „Ganz einfach“, so der Mitarbeiter. „Erdogan liest jedem einzelnen, vom kleinen Soldaten bis zum hohen General, der sich gegen ihn erhoben hat, die „Schmähkritik“ von Jan Böhmermann vor – natürlich mit ausgetauschten Namen. Ist ja klar, sonst würde das ja keinen Sinn machen.“

Die Bundesregierung schlägt Alarm

In Berlin ist man entsetzt über diese „abartige Foltermethode“. In einer Pressemitteilung, die von einem Jungen verlesen wurde, der frisch vom Konfirmandenunterricht zu kommen schien, hieß es, dass die Bundesregierung die Anwendung von „Schmähkritik“ aufs „schärfste verurteilt“. Die psychischen Schäden, die von diesem „Gedicht“ ausgingen, seien nicht mit den geltenden Menschenrechten vereinbar. So ein Vorgehen sei man von Erdogan nicht gewohnt und die Kanzlerin (Angela Merkel, Anm. d. Red.) sei vor allem menschlich „schwer enttäuscht“.  Auch bei Amnesty International ist man entsetzt. „Wir hatten von Erdogan etwas mehr Feingefühl erwartet. Einfache Erschießungen reichen anscheinend nicht mehr aus. Dieser Trend beunruhigt uns.“ Auch das Hänselblatt ist schwer enttäuscht. Sollte Erdogan seine Pläne in die Tat umsetzen, wird sein Ansehen in der Welt erheblich leiden, dessen sind wir uns sicher.

RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/07/17/ultimative-strafe-erdogan-liest-allen-putschisten-schmaehkritik-vor/
Whatsapp

Kommentar hinterlassen zu "Ultimative Strafe: Erdoğan liest allen Putschisten „Schmähkritik“ vor"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


close

Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/07/17/ultimative-strafe-erdogan-liest-allen-putschisten-schmaehkritik-vor
Whatsapp