So spricht man Pruschedda, Ziabatta und Spajeddi Tscharbonara richtig!

Foto: Pixabay
RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/07/02/so-spricht-man-pruschedda-ziabatta-und-spajeddi-tscharbonara-richtig/
Whatsapp
Foto: Pixabay

Pruschedda: Einfach lecker! Foto: Pixabay

Venecia – Unser Praktikant auf Probe darf endlich seinen ersten Artikel schreiben. Er möchte in den folgenden Zeilen den oft unaufmerksamen Lesern des Hänselblatts in Ruhe erklären, wie man geläufige italienische Begriffe „correctamente“ ausspricht. Vor dem anstehenden Fußballgipfel ein Muss.

Von Pruschedda bis Proskiotto – der Deutsche ist „Lost in Translation“

Seit nunmehr 50 Jahren – als uns freundliche Gastarbeiter aus Bella Italia Kultur und gutes Essen nach Deutschland brachten (ihre Frauen nahmen sie wieder mit) – ist der Deutsche Opfer vieler Missverständnisse geworden. Immer wieder dachte er, die schöne, aber komplizierte Sprache verstanden zu haben. Ein Irrtum „grande“. Das Hänselblatt hilft wie immer dort, wo andere bereits aufgeben. Mit dem Hänsel-Sprachkurs lernen auch Sie noch vor dem Spiel „Italiano perfetscho“.

Beispiel 1: Pruschedda, Brusketta oder Brusketschia? Aussprachen des gerösteten Brots mit „Tomati“ gibt es viele. Doch nur eine ist korrekt! Wissen Sie welche? Richtig. Pruschedda. Die Erklärung ist so simpel, wie einleuchtend. Geschrieben wird die Köstlichkeit zwar „Bruschetta“, doch gesprochen wird sie schnell und ungenau. „Ruckizucki“ wird bei Luigi und Toni das warme Brot zu einem leckeren „Pruschedda“. Eine Regel gibt es auch: Folgt auf „Sch“ ein Doppel-T, tut das sprechen gar nicht weh. Probieren sie es aus!

Beispiel 2: Proskiotto, Pruschotto oder Proskitotscho? Einfach, aber genial! Der würzige und zugleich „bello“ schmeckende Schinken der Italiener wird genauso gesprochen wie geschrieben: Richtig ist hier Proskiotto. Wie zum Beispiel Proskiotto die Piarma (Ein Schinken aus Piarma, eine Stadt in Mittelitalien, Anm. d. Red.). Kombiniere: Ein geröstetes Brot mit Schinken ist also ein Pruschedda con Proskiotto. Man, wie einfach.

Beispiel 3: Ziabatta, Tschabadda oder Tschibitschi? Auch hier gilt. Italienisch ist bei weitem nicht so schwer, wie es zunächst erscheint. Auffallend: Tun sich die Deutschen sonst oft schwer mit gewissen Worten, wird das Ziabatta mittlerweile stilecht italienisch eingekauft. „Hast du an das Ziabatta gedacht, Heinrich?“, hört man in deutschen Supermärkten immer wieder. Und eigentlich kaum zu glauben: Ziabatta ist weitestgehend korrekt. Bis auf die Betonung. „Zia“ betont der Italiener besonders stark. Es ist also ein ZIAbatta. Beispielsatz: Wie wäre es jetzt mit einem schönen Ziabatta mit ein wenig Olio do Olivia?

Unser letztes Beispiel soll den Fußballfans gewidmet sein, und auch hier zeigt sich, dass deutsche Fußballfans gar nicht so wenig Ahnung von der italienischen Sprache haben. Italiens Abwehr besteht aus drei Spielern, die selbst in der Heimat oft falsch prononciert werden. Ohne es wissenschaftlich belegen zu können, vermuten wir aber, dass die Deutschen häufig dichter dran sind, als die Italiener selbst. Denn selbstverständlich heißen die drei bekannten Abwehrstars der Italiener: Bonukki (geschr. Bonucci), Tschiellinji (Chiellini) und Barzakli mit scharfem K (Barzagli). Dass ausgerechnet diese Spieler aber kein Problem für Fans sind, wundert nicht. Béla Réthy und auch Marcel Reif haben in diesem Bezug seit Jahren vorbildliche Aufklärungsarbeit geleistet. Welch ein Verdienst der Wortakrobaten. Viel Spaß beim Spiel! Attentschione. Einen Tipp hatten wir Ihnen noch versprochen, den sie aber gar nicht brauchen werden. Denn natürlich heißen die leckeren Nudeln mit Ei und Parmesan einfach: Spajeddi Tscharbonara. Aber das war Ihnen ja eh völlig „logitscho“, oder? Bueno Notsche!

 

RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/07/02/so-spricht-man-pruschedda-ziabatta-und-spajeddi-tscharbonara-richtig/
Whatsapp

Kommentar hinterlassen zu "So spricht man Pruschedda, Ziabatta und Spajeddi Tscharbonara richtig!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


close

Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/07/02/so-spricht-man-pruschedda-ziabatta-und-spajeddi-tscharbonara-richtig
Whatsapp