Hänsel-XY-Ungelöst – Gesucht wegen wiederholter Falschaussage: Wer kennt diesen Mann?

Erkennen Sie diesen Mann? Foto: Hänselblatt
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/06/29/haensel-xy-ungeloest-gesucht-wegen-wiederholter-falschaussage-wer-kennt-diesen-mann/
Whatsapp
Erkennen Sie diesen Mann? Foto: Hänselblatt

Erkennen Sie diesen Mann? Foto: Hänselblatt

München – Tatort Fußballplatz: In Zusammenarbeit mit der SoKo „Réthy“ ruft das Hänselblatt zur Fahndung von Bela R. (59) auf. Der Mann steht in dringendem Tatverdacht der wiederholten Falschaussage. Die Polizei spricht von einer „erdrückenden Beweislast“. Zuletzt wurde R. in Frankreich gesichtet, wo er nach Hänselblatt-Informationen ungestört sein Unwesen treibt.

Aus Sportkommentator wird Wiederholungstäter

Der Lebenslauf von Bela R. ist ein einziges Vorstrafenregister. Immer wieder fiel er in der Öffentlichkeit durch unsinnige, teilweise schon beleidigende Aussprachen von Namen auf. Christiano R. (31), eines seiner Opfer, zum Hänselblatt: „Mein Name ist Ronaldo. Das ist nun wirklich nicht schwer auszusprechen. Doch R. nannte mich immer wieder ‚Rolando‘. Eine Frechheit.“ Auch Eden H. (25) aus Belgien fühlt sich gemobbt: „Mich nannte er stets ‚Hasarttt‘! Ich komme aber aus dem französischem Teil Belgiens – mich spricht man ‚Asar‘! Jeder Vorschüler weiß das!“ Ricardo Q. (32) erwischte es besonders hart. „Meinen Namen hat er so richtig durch den Wolf gedreht. Mal nannte er mich ‚Kwaressmah‘, zwei Minuten später ‚Kuahreschma‘ und zu guter Letzt ‚Überleschma‘. Ich halte das nicht mehr aus. Hoffentlich schnappt man diesen Mistkerl bald.“

In Frankreich untergetaucht

SEK-Beamte wollten Bela R. Anfang Juni verhaften – doch dann der Schock: Seine Wohnung war leer. „Kurz darauf erhielten wir Hinweise der französischen Behörden, dass R. nun in Frankreich sein Unwesen treibt“, erzählt ein Mitarbeiter der SoKo „Réthy“ dem Hänselblatt. „Wir warnen ausdrücklich davor, sich Bela R. in den Weg zu stellen. Er ist mit scharfer Zunge bewaffnet, die er offensichtlich nicht kontrollieren kann und die er jederzeit unüberlegt einsetzt.“ Laut Hänselblatt-Informationen schreckt Bela R. auch nicht davor zurück, blindwütig mit frei erfundenen Floskeln um sich zu schießen. So hat er nachweislich beim Spiel Island gegen Portugal gesagt: „Eine Studie zwischen isländischer ‚Kannkraft‘ und portugiesischer Filigranfigur von Moutinho.“ Gott weiß, was er damit meinte. Er schreckt auch nicht davor zurück, zusammenhanglos steile Thesen aufzustellen. Erst vor kurzem vermutete er während eines Fußballspiels, dass es in der „zweiten Hälfte Wechsel geben wird“. Skandalös! Außerdem betitelte er Real Madrid wiederholt als „Champions Leaguer 2016“. Welch Wortspiel!

Überheblichkeit als Markenzeichen

Wenn Sie sich jetzt fragen, wie Sie diesen Mann auf offener Straße erkennen können, wollen wir Ihnen gerne noch einen Tipp mit an die Hand geben: Nur selten begegnet man einem solch überheblichen und vor Arroganz strotzenden Persönlichkeit. Beweise gefällig? Im erstem Spiel der französischen Nationalmannschaft erklärte uns Bela R., warum er Dimitrit Payet „Payettt“ nennt: Dieser sei auf La Reunion geboren worden. Hier würde man einen Dialekt sprechen, den auch er beherrschen würde. Schade nur, dass 60 Millionen Franzosen Bela R. in diesem Fall leider nicht beipflichten können. Wen wundert’s.

Bei Sachdienstlichen Hinweisen wenden Sie sich bitte direkt an das Zweite Deutsche Fernsehen unter 06131-70-12161.

 

 

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/06/29/haensel-xy-ungeloest-gesucht-wegen-wiederholter-falschaussage-wer-kennt-diesen-mann/
Whatsapp

Kommentar hinterlassen zu "Hänsel-XY-Ungelöst – Gesucht wegen wiederholter Falschaussage: Wer kennt diesen Mann?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/06/29/haensel-xy-ungeloest-gesucht-wegen-wiederholter-falschaussage-wer-kennt-diesen-mann/
Whatsapp