Hänselblatt-Aufruf zur ‚Jogi-Challenge‘: Eier kraulen für den guten Zweck

Eier kraulen und damit was Gutes tun? Machbar mit der 'Jogi-Challenge'!
RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/06/15/haenselblatt-aufruf-zur-jogi-challenge-eier-kraulen-fuer-den-guten-zweck/
Whatsapp
Eier kraulen und damit was Gutes tun? Machbar mit der 'Jogi-Challenge'!

Eier kraulen und damit was Gutes tun? Machbar mit der ‚Jogi-Challenge‘! Foto: Hänselblatt.

Paris – Armer Jogi Löw: Der Trainer der deutschen Nationalmannschaft wurde während des Spiels gegen die Ukraine mehrmals bei peinlichen Aktionen an der Seitenlinie gefilmt und anschließend weltweit vorgeführt. Das Hänselblatt meint: Das muss nicht sein! – Und ruft zur ‚Jogi-Challenge‘ auf.

Can touch this

Während des Spiels gegen die Ukraine, in einem Moment der Unachtsamkeit, griff sich Jogi Löw in den Schritt, richtete seine zwei Bälle und die hängendes Spitze, um sich danach die Hand prüfend an die Nase zu halten. In der Öffentlichkeit schon ein No-Go für Männer, doch an der Seitenlinie eines Fußballspiels, das von millionen Menschen geschaut wird, eine gesellschaftliche Unmöglichkeit. Hohn und Spott folgten auf diesen Fauxpas und die Bilder von Löws Eierschaukelei gingen um die Welt. Und an dieser Stelle sagt das Hänselblatt „ES REICHT!“. Wir wollen nicht in einer Welt leben, in der ein Mann öffentlich filetiert wird, nur, weil er macht, was alle Männer mindestens achtmal am Tag tun.

Aufruf zur ‚Jogi-Challenge‘

Aus diesem Grund rufen wir zur ‚Jogi-Challenge‘ auf: Alle Männer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, sollen sich dabei filmen oder fotografieren, wie sie die Aktion von Löw kopieren, danach das Video bzw. das Foto hochladen und drei Freunde verlinken, es ihnen gleich zu tun (Vergesst nicht den Hashtag #jogichallenge). Und damit ihr aber alle nicht nur Taschenbillard spielt, schlägt die Hänselblatt-Redaktion im Zuge der Challenge vor, dass jeder, der von einem Freund verlinkt wurde, einen kleinen (gerne auch einen großen) Betrag an die Stiftung Hodenkrebs spendet. So hätte Jogis medial ausgeschlachtetes Eierschaukeln doch noch ein Happy End. Auch wenn es witzig klingt: An dieser Stelle hat das Hänselblatt zum ersten Mal etwas völlig ernst gemeint.

 

RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/06/15/haenselblatt-aufruf-zur-jogi-challenge-eier-kraulen-fuer-den-guten-zweck/
Whatsapp

1 Kommentar zu "Hänselblatt-Aufruf zur ‚Jogi-Challenge‘: Eier kraulen für den guten Zweck"

  1. Klaus Koppenhagen | 16. Juni 2016 um 0:27 | Antworten

    ich finde auch, dass das zu weit gegangen ist Jogi Löw, so vorzuführen und es ist eine Verletzung der Menschenwürde. Aber deswegen werde ich ganz sicher nicht, das selbe tun und mich dabei filmen oder fotografieren lassen und wer krebskranken Menschen helfen will durch eine Spende, der kann, das auch tun, ohne die Finger in die Hose zu stecken und sich dabei noch filmen zu lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


close

Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Google+
http://haenselblatt.com/2016/06/15/haenselblatt-aufruf-zur-jogi-challenge-eier-kraulen-fuer-den-guten-zweck
Whatsapp