Erster Maschinenbaustudent (31) der Geschichte stellt „wirklich echte“ Freundin vor

An der Universität in Bonn ereignete sich eine wissenschaftliche Sensation.
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/05/21/erster-maschinenbaustudent-31-der-geschichte-stellt-wirklich-echte-freundin-vor/
Whatsapp
An der Universität in Bonn ereignete sich eine wissenschaftliche Sensation.

An der Universität in Bonn ereignete sich eine wissenschaftliche Sensation.

Bonn – Große Aufregung unter Maschinenbaustudenten. Einer aus ihren Reihen hat das Wunder vollbracht, eine echte Freundin zu haben und diese auch noch vorzustellen. Der ganze Fachbereich der Universität Bonn ist nahezu lahmgelegt – die Kommilitonen reden nur noch über dieses eine Thema.

Im Hörsaal nichts Neues

Sehr selten liegen Klischee und Wirklichkeit so nah beieinander wie bei Maschinenbaustudenten. Seit Jahrzehnten zieht der Studiengang deutschlandweit mehr Männer als Frauen an. Auch an der Universität in Bonn herrscht Frauenmangel. Darunter leidet auch die Romantik: Laut einer Studie hatten 98% aller Maschinenbaustudenten in Bonn noch nie eine Verabredung. Unglaubliche 99% kennen den nackten weiblichen Körper nur aus dem Internet. Doch Maschinenbaustudent Arthur P. (31) schaffte das unmögliche.

So wahrscheinlich wie der Urknall

„Am Anfang konnte ich es ja selbst nicht glauben“, so Arthur P. im Gespräch mit dem Hänselblatt. „Wir lernten uns in einem Online-Rollenspiel kennen. Sie spielte einen männlichen, ich einen weiblichen Charakter. Es war lieber auf den ersten Klick, äh, Blick.“ Nur kurze Zeit nach der ersten virtuellen Begegnung trafen sich die beiden auch im echten Leben. „Das lief alles eigentlich ganz normal ab“, sagte Barbara H., die Freundin von Arthur P., „wir lernten uns kennen, verliebten uns und sind jetzt ein Paar. Ich verstehe auch diesen ganzen Trubel nicht. Arthur ist ein ganz normaler Typ und super nett. Ich raff auch nicht, warum wir hier jetzt interviewt werden.“

Ein Mann wird zur Legende

Auch wenn Barbara H. die Dimension dieses historischen Ereignisses nicht erkennen möchte, die Kommilitonen von Arthur P. sind auch heute noch sprachlos. Ein Freund und Studienkollege von Arthur erzählt: „Ich erinnere mich noch genau, als Arthur hier mit seiner echten Freundin aufgetaucht ist. Wir waren alle völlig geschockt und keiner wusste, wie er sich verhalten soll. Arthur hatte im Vorfeld von ihr erzählt, wochenlang. Doch sowas hatte hier jeder von uns schon getan und insgeheim wussten die anderen, dass keine unserer „Freundinnen“ wirklich existierte.“ An der Uni nennen sie den Mann, der Geschichte geschrieben hat, nur noch „King Arthur“. Selbst Dozenten erkennen seine Leistung an und erst kürzlich wurde ein Hörsaal nach ihm benannt. Sogar über eine Statur wurde nachgedacht. „Aber das wäre dann doch etwas übertrieben gewesen“, äußerte sich ein Dozent gegenüber dem Hänselblatt. „Dass wir den Geschwister-Scholl-Hörsaal umbenannt haben, ist völlig ausreichend.“

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/05/21/erster-maschinenbaustudent-31-der-geschichte-stellt-wirklich-echte-freundin-vor/
Whatsapp

Kommentar hinterlassen zu "Erster Maschinenbaustudent (31) der Geschichte stellt „wirklich echte“ Freundin vor"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Gefällt dir Hänselblatt? Teile mit anderen oder abonniere uns!

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://haenselblatt.com/2016/05/21/erster-maschinenbaustudent-31-der-geschichte-stellt-wirklich-echte-freundin-vor/
Whatsapp